Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Weiterlesen

 

Bacchus

Diese Rebsorte entstand aus einer Kreuzungszüchtung von Peter Morio und Prof. Dr. Husfeld Anfang der 30er Jahre des letzten Jahrhunderts, die aus Riesling, Silvaner und Müller-Thurgau gezüchtet wurde. Der Bacchus als Rebsorte ist für alle deutschen Anbaugebiete klassifiziert.

Die Rebsortenmerkmale sind:

a) früh- bis mittelfrühe Reife (Mitte September)
b) mittlere Ansprüche an die Lagen
c) bevorzugt tiefgründige, nähstoffreiche Böden
d) die Rebe gilt als sehr ertragreich

 
In Deutschland sind insgesamt etwa 2.000 ha mit dieser Rebe bestockt. Anbaugebiete finden sich in Rheinhessen, der Pfalz, in Franken und an der Nahe.

Der Bacchus hat eine grünlich-gelbe bis hellgelbe Farbe. Er hat ein dezentes Muskatbukett und teilweise Aromen die an Kümmel, Orangen oder schwarze Johannisbeeren erinnern. Seine Säure ist betont, aber feinrassig und fruchtig; er ist leicht bis mittelkräftig.

Am besten passt dieser Wein zu Artischocken, Gemüseauflauf, zu Lauch- und Zwiebeltorte, sowie zu gekochtem Rindfleisch. Ebenso passt der Bacchus zu Tilsiter Käse.

Quelle: DWI


 

Impressum - AGB - Datenschutzerklärung