Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Weiterlesen

 

Scheurebe

Georg Scheu kreuzte 1916 die Rebsorten Silvaner mit der Riesling Rebe. Die Scheurebe als Rebsorte ist für alle deutschen Anbaugebiete klassifiziert.

Die Rebsortenmerkmale sind:

a) mittelspäte Reife (Ende September)
b) mittlere bis hohe Ansprüche an die Lagen
c) geringe Ansprüche an die Böden
d) die Rebe verspricht mittlere bis gute Erträge

 
In Deutschland sind insgesamt etwa 1.600 ha mit dieser Rebe bestockt. Anbaugebiete finden sich in Rheinhessen, der Pfalz, in Franken und an der Nahe.

Die Scheure hat eine strohgelbe Farbe und ist bukettbetont bis aromatisch. Sie erinnert deutlich an schwarze Johannisbeeren, Mango, Mandarine, Limone, Pfirsich und Birnen. Die Scheurebe ist feinrassig bis säurebetont und leicht bis mittelkräftig.

Am besten passt dieser Wein zu Pasteten, Geflügel und Wildgeflügel mit aromatisierten Soßen, zu Wildsalat und reifem Camembert sowie zu fruchtigen Desserts.

Quelle: DWI


 

Impressum - AGB - Datenschutzerklärung