Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Weiterlesen

 

Blauer Portugieser

Wie der Name es schon sagt, hat diese Rebe ihren Ursprung in Portugal oder Spanien. Die Rebe ist für alle deutschen Anbaugebiete klassifiziert.

Die Rebsortenmerkmale sind:

a) mittelfrühe Reife, vor oder mit dem Silvaner
b) geringe bis mittlere Ansprüche an die Lagen
c) gedeiht auch auf armen Böden
d) verspricht gute Erträge
 
In Deutschland sind etwa 4.300 ha mit dieser Rebe bestockt. Anbaugebiete finden sich in der Pfalz, Rheinhessen, der Nahe und an der Ahr.

Die Farbe des Weins variiert von einem hellen bis hin zu einem mittlerem rubinrot. Das Bukett erinnert mit an roten Johannisbeeren manchmal auch an gerösteten Mandeln und an frischen Pfeffer. Er ist etwas säurebetont, selten aber gerbstoffbetont und ist leicht bis mittelkräftig.

Am besten passt dieser Wein zu Wildsalaten, Wildterrinen, Nudelgerichten, gebratenen Hausgeflügel, leichtem Wildgeflügel, Kaninchen, Wildgerichten mit leicht säuerlich-fruchtiger Soße, Tatar, Mett, Roastbeef, gekochten Schinken sowie Weich- oder Weißschimmelkäse.

Quelle: DWI


 

Impressum - AGB - Datenschutzerklärung